Boxspringbett mit BettkastenSchlafzimmer haben zwei grundlegende Funktionen: Sie dienen dem Schlafen und sind ein wichtiger Aufbewahrungsort zum Beispiel für Kleidung. Beide Aufgaben benötigen in der Regel vor allem eines: viel Platz. Doch die meisten Zuschnitte von Schlafräumen fallen eher klein aus. Ein Bett nimmt bereits einen großen Teil des Raumes ein.

Da wäre es mehr als praktisch, wenn im Bett selbst Stauraum vorhanden wäre. Zum Beispiel um Bettwäsche oder andere größere Gegenstände unterzubringen. Platz in den Ausmaßen von zwei Meter Länge findet man eher selten.
Ein Boxspringbett mit Bettkasten könnte eine gute Lösung für dieses Problem sein.

Boxspringbetten mit Bettkasten: Bestenliste 2016

Das Boxspringbett mit Bettkasten steht für Stauraum und Liegekomfort gleichermaßen. Während durch die einzelnen Schichten Bequemlichkeit geschaffen wird, dient der integrierte Bettkasten als Stauraum. In diesem lassen sich Decken, weitere Betttextilien, auf Wunsch aber auch Kleidung verstauen. Der Bettkasten ist an die Abmessungen des Boxspringbetts angepasst und entsprechend komfortabel. Mittlerweile werden hier sehr unterschiedliche Konzepte umgesetzt. Einige Hersteller bauen auf den Einsatz von Schubkästen, andere verwenden stattdessen das klassische Bettkastenprinzip, bei dem die obere Seite aufgeklappt wird.

Durch den integrierten Bettkasten ist es möglich, die durch das Bett verloren gegangene Stauraumfläche wieder zurückzuholen. Gerade in kleinen Schlafzimmern bietet sich der Einsatz eines solchen Betts an. In Abhängigkeit von Hersteller und Modell wird das Boxspringbett direkt mit Bettkasten angeboten oder in Verbindung mit einer entsprechenden Option. Steht der Bettkasten als Extra zur Verfügung, entstehen eventuell Mehrkosten. Über dem Bettkasten befindet sich der für ein Boxspringbett typische Aufbau.

Unsere Empfehlung: Boxspringbett mit Bettkasten

Auf dem Markt finden sich zahlreiche Boxspringbetten mit Bettkasten. Folgend werden mehrere empfehlenswerte Modelle vorgestellt.

Boxspringbett Andybur mit Schubfach im Bettkasten

Boxspringbett Andybur mit Schubladen

Dank seiner Ausstattung und Qualität kann sich das Möbelfreude® Boxspringbett Andybur deutlich von anderen Modellen absetzen. Es ist in folgenden Größen erhältlich:

  • 140×200 cm
  • 160×200 cm
  • 180×200 cm
  • 200×200 cm

Das hochwertige Boxspringbett schafft eine optimale Entlastung für den Rücken und ist in unterschiedlichen Härtegraden lieferbar. Zum Angebot der der VISCO Topper. Weiterhin besitzt es ein Kopfteil sowie einen Bettkasten, der als Stauraum zur Hand genommen werden kann. Das Kopfteil fällt durch die quadratische Steppung auf. Der VISCO Topper überzeugt als innovatives Matratzenangebot. Weiterhin kommt ein Bonellfederkern zum Einsatz. Die Taschenfederkernmatratze besitzt sieben Zonen, die höchsten Liegekomfort versprechen. Auch das Preis-Leistungsverhältnis kann überzeugen. So ist die Lieferung bis zur Verwendungsstelle im Preis inbegriffen.

Zum Bett

Boxspringbett Roma von Wohnen-Luxus

Boxspringbett mit Bettkasten Roma

Das Roma Boxspringbett von Wohnen Luxus zeichnet sich durch den integrierten Bettkasten aus, der bei Bedarf einfach herausgezogen werden kann. Der Bettkasten gliedert sich in zwei Schubladen auf jeder Seite. Angeboten wird das Bett in den beiden Größen 140 x 200 und 160 x 200 cm. Unabhängig von den Maßen handelt es sich bei beiden Ausführungen um Boxspringbetten mit unterschiedlichen Härtegraden. Die Härtegrade H2 bis H4 sind frei wählbar.

Durch die Herstellung in der EU wird von Anfang an ein hoher Qualitätsstandard sichergestellt, der durch die Handarbeit unterstrichen wird. Die untere Box wird durch ein stabiles Holzgrundgestell eingerahmt. Bei der oberen Matratze handelt es sich um eine hochwertige 5 Gang Bonellfederkernmatratze. Den Abschluss bildet der PU-Schaum Topper mit einer Stärke von 5 cm. Der graue Textilbezug lässt das Boxspringbett modern und zugleich zeitlos wirken. Für den Korpus wird ein in Grau gehaltener feiner Webstoff verwendet, der zu 100 Prozent aus Polyester besteht. Das Kopfteil hat eine Gesamthöhe von 117 cm.

Zum Bett

Boxspringbett Brüssel von Wohnen-Luxus

Boxspringbett Brüssel Bettkasten

Modernes Design und praktische Extras machen das Boxspringbett Brüssel vom Anbieter Wohnen-Luxus aus. Das hochwertige Boxspringbett ist in zwei Größen erhältlich und in schickem Weiß gehalten. Durch den integrierten Bettkasten ist zusätzlicher Stauraum gegeben. Das Kopfteil sticht insbesondere durch die LED-Beleuchtung hervor, die das Design auflockert. Innerhalb Deutschlands fallen für den Versand des Boxspringbetts Brüssels keine Versandkosten an.

Hergestellt in der EU garantiert der Hersteller bei dem Bett eine leichte Montage und guten Schlafkomfort. Der Bettkasten ist auf der rechten Seiten zweigeteilt und in Form von Schubkästen nutzbar. Für die untere Box wird ein 39 cm stabiles Holzgrundgestell verwendet. Abgerundet wird die Ausstattung dieses Bereichs durch den Profilschaum. Die obere Matratze ist insgesamt 21 cm stark. Die 5 Gang Bonellfederkern Matratze sorgt für besten Komfort während des Liegens und schafft die idealen Voraussetzungen zum Schlafen. Der 5 cm starke Komfortschaum Topper bildet den Abschluss. Auch bei diesen Boxspringbetten kann die Wahl zwischen den Härtegraden 2, 3 und 4 erfolgen.

Zum Bett

Extra großes Boxspringbett XXL Roma von HG Royal

XXL Boxspringbett mit Stauraum

HG Royal hat mit dem XXL Roma ein sehr opulent wirkendes Boxspringbett entwickelt, das allerdings ausgesprochen komfortabel und funktional ist. Es ist in den beiden Maßen 180 x 200 und 200 x 200 cm erhältlich. Um den Bettkasten zu nutzen, wird der obere Bereich des Betts nach oben geklappt. Zu den Highlights gehören die beleuchteten Chromfüße des Betts. Das Design des Boxspringbetts mit Bettkasten wird durch die rechteckige Formgebung bestimmt. Dank des Bettkastens und dem hohen Liegekomfort bietet das Bett einen sehr flexiblen Nutzwert und schafft weiteren Stauraum im Schlafzimmer.

Dank des verarbeiteten Federungssystems kann der Bettkasten von beiden Seiten sehr bequem geöffnet werden. Als Grundlage für das Boxspringbett wird ein Holzrahmen verwendet. Auffallend ist die großzügige Liegeflächenhöhe von 68 cm, die für einen einfachen und bequemen Einstieg und Ausstieg sorgt. Das mit Kunstleder gestaltete XXL Kopfteil ist mit einer Höhe von 118 cm versehen. Bei der oberen Matratze handelt es sich um eine Bonell-Federkernmatratze, auf der sich schließlich der Kaltschaum Topper befindet.

Zum Bett

Qualitätsmerkmale von einem guten Boxspringbett mit Bettkasten

Bettkasten

Die Auswahl eines Boxspringbetts mit Bettkasten sollte in Ruhe und nicht überstürzt erfolgen. Angebote auf dem Markt gibt es viele. Die Betten unterscheiden sich durch Materialien, Aufbau, Verarbeitung und Merkmale voneinander. Darüber hinaus bedienen die Boxspringbetten mit Bettkasten einen sehr umfassend gestalteten Preisbereich. Die Preisunterschiede kommen allerdings nicht von ungefähr, sondern sind meist in der Qualität begründet. Sie liegen den verwendeten Materialien sowie der Verarbeitung an sich zu Grunde.

Gerade beim Boxspringbett mit Bettkasten gilt es genauer hinzusehen, denn viele angebotene Betten sind in erster Linie Blender. Das heißt, sie sehen zwar aus wie ein Boxspringbett, halten allerdings sowohl beim Aufbau als auch bei der Qualität nicht das, was sie versprechen. Die Boxspringoptik ist zwar vorhanden, allerdings handelt es sich bei dem Unterbau dann oftmals nur um einen einfachen Holzkasten. Bei einem Boxspringbett muss der Unterbau immer Federn besitzen. Daneben finden bei diesen Betten eine hochwertige Taschenfederkernmatratze sowie ein Topper Anwendung. Der Topper bildet die oberste Schicht und ist bei hochwertigen Modellen in der Regel aus Kaltschaum gefertigt.

Eine gute Matratze ist beim Boxspringbett daran zu erkennen, dass sie mit einem punktelastischen Tonnentaschen-Federkern ausgestattet ist. Außerdem muss die Matratze in verschiedene Zonen gegliedert sein. Nur so ist es wichtig, dass eine ergonomische Anpassung an die Körperpartien möglich ist. Sowohl für die Matratzenabdeckung als auch für den Topperkern sollten prinzipiell hochwertige Qualitätsschäume verwendet worden sein. Es gilt darauf zu achten, dass hier auf preiswerte PU-Schäume verzichtet wurde. Diese werden oft aufgrund ihres niedrigen Raumgewichts genutzt. Allerdings sind sie nicht dazu in der Lage, den Körper ausreichend zu tragen. Dadurch kommt es relativ schnell zur Kuhlenbildung.

Beim Unterbau sollten die Hersteller auf Vollholz zurückgreifen. Dieses hochwertige Material macht sich beispielsweise bei der Lebensdauer bezahlt. Pressholz und Spanplatten minimieren dagegen die Qualität erheblich. Durch das Vollholz können die Boxspringbetten zudem auch größeren Belastungen standhalten. Wichtig ist bei einem Boxspringbett prinzipiell ein gutes Klima. Dieses kann durch die Auswahl der Materialien sowie deren Verarbeitung erreicht werden. Ein gutes Klima wirkt sich positiv auf den Schlafkomfort aus. Um dies zu erreichen, verarbeiten einige Hersteller Belüftungskanäle. Zum Teil werden außerdem Bezüge verarbeitet, die Klimafasern besitzen. Auch besonders luftdurchlässige Materialien haben bei den Boxspringbetten Einzug halten können.

Gute Boxspringbetten lassen sich immer auf die eigenen Wünsche abstimmen. Dies ist auch wichtig, denn nur dann können die Betten den gewünschten Komfort auch tatsächlich garantieren. Wahlmöglichkeiten sollten deswegen beispielsweise beim Härtegrad vorhanden sein. Bei einigen Anbietern kann außerdem zwischen verschiedenen Toppern ausgesucht werden.

Alle wichtigen Merkmale auf einen Blick:

  • wählbarer Härtegrad
  • alle Informationen abrufbar
  • Belüftungskanäle und Klimafasern für angenehmes Klima
  • Vollholz schafft Belastbarkeit
  • Verwendung von Qualitätsschäumen
  • Zonenunterteilung bei der Taschenfederung

Schubladen, einzelnes Schubfach oder Bettkasten zum Aufklappen?

Je nach Hersteller und Modell wird das Boxspringbett mit Bettkasten sehr unterschiedlich realisiert. Einige Anbieter vertrauen auch weiterhin auf das bewährte Bettkasten-Konzept zum Aufklappen. Das heißt, dass der obere Bereich des Boxspringbetts nach oben geklappt werden kann, um den Innenraum des Bettkastens nutzen zu können. Vorteil ist hier, dass das Öffnen des Bettkastens an den Seiten keinen weiteren Platz erforderlich macht. Damit ist diese Variante gerade für kleinere Räume die richtige Wahl. Das Aufklappen des oberen Bettteils ist dagegen oft mit einem gewissen Kraftaufwand verbunden. Hier setzen die Hersteller jedoch auf moderne Federsysteme, die Komfort schaffen sollen.

Auf dem Vormarsch befinden sich Betten mit Schubfächern als Bettkasten. Neben einem Schubladen, der sich über die gesamte Länge zieht, sind auch zwei Schubfächer möglich. Beide werden zur Seite aufgezogen und setzen demnach auch Platz links und rechts vom Bett voraus. Einige Boxspringbetten bieten den Bettkasten nur auf einer von beiden Seiten. Werden zwei Schubladen auf einer Seite verbaut, ermöglicht es eine flexiblere Nutzung. So können die Inhalte ordentlich aufgeteilt werden. Weiterhin lassen sich die Schubladen unabhängig voneinander öffnen. Ein kleines Schubfach kann einfacher geöffnet werden wie die großen Schubladen, die sich über die gesamte Bettlänge ziehen.

Aufgrund dieser praktischen Eigenschaften haben sich Boxspringbetten mit zwei Schubladen in den vergangenen Jahren zu einem der Bestseller auf dem Markt entwickelt.

Alternativen zu einem Bett mit Bettkasten

Gerade im Schlafzimmer bleibt Stauraum oft auf der Strecke und ist echte Mangelware. Dabei gibt es Möglichkeiten, um diesen Raum mit ausreichend Stauraum zu versehen. Als Maß der Dinge gilt dabei seit langem das Bett mit Bettkasten, das in der Regel ausreichend Platz bietet, um darin beispielsweise Decken, Bettwäsche oder nicht benötigte Kleidung zu verstauen. Doch ein Bett mit Bettkasten trifft nicht den Geschmack eines jeden. Eine Alternative dazu hat der Markt jedoch zu bieten. Entscheidend ist immer, welche Gegenstände verstaut werden sollen.

Ist das Schlafzimmer großzügig geschnitten, kann anstelle eines Bettkastens ein begehbarer Kleiderschrank umgesetzt werden. Er bietet aufgrund seines Platzangebots und der flexiblen Gestaltung mehr Komfort. Decken oder Kleidung lassen sich in Regalen oder beispielsweise auf Kleiderstangen unterbringen. Sehr beliebt sind mittlerweile auch Truhen, Sitzbänke oder Sitzhocker, die sich aufklappen lassen und Stauraum verbergen. In Abhängigkeit von den Abmessungen lassen sich hier die verschiedensten Utensilien verstauen. Vorteil ist, dass diesen Stauraumwundern ihre Funktionalität oft nicht anzusehen ist. Sie wirken also besonders komfortabel.

Regale und Gleittüren bieten sich vor allem für Schlafzimmer unter dem Dach an. Durch sie lässt sich der Platz unter den Dachschrägen optimal nutzen. Hier ist jedoch handwerkliches Geschick gefragt, denn oft sind aufwendige Anpassungen erforderlich. Durch die Montage von Gleittüren lassen sich die Dachschrägen vom restlichen Raum abtrennen. Dahinter können Regale zu wahren Stauraumwundern werden. Sollen in dem Bettkasten überwiegend Kleidungsstücke verstaut werden, können auch Lowboards und Kommoden eine gute Alternative sein. Sie wirken nicht so opulent wie ein Kleiderschrank und können meist auch unter den Dachschrägen montiert werden.

Preiswerter als Bettkästen sind die sogenannten Unterbettkommoden. Sie bestehen meist nur aus einem Textilstoff und sind damit sehr flexibel. Die obere Seite kann verschlossen und geöffnet werden. Der Verschluss wird in der Regel mit einem Reißverschluss gewährleistet. Einige Hersteller greifen für eine bessere Haltbarkeit auf Kunststoff zurück. Die Kommoden werden einfach unter das Bett geschoben. In der Regel kann der Stauraum hier aber nicht mit dem eines Bettkastens verglichen werden.

Online kaufen oder im Fachgeschäft?

Bevor ein Boxspringbett das eigene Schlafzimmer schmückt, gilt es natürlich zu klären, wo die Boxspringbetten angeboten werden. Sie sind sowohl im Fachhandel als auch in Online Shops erhältlich. Gerade regionale Möbelhändler bieten Boxspringbetten verschiedener Hersteller an. Immer mehr Menschen entscheiden sich mittlerweile allerdings dafür, die Boxspringbetten online zu bestellen. Doch was spricht für den Onlinekauf? Zwar bietet sich im Fachgeschäft die Chance auf ein Probeliegen, doch die Auswahl ist hier stark begrenzt. Grundsätzlich führen die Möbelhäuser nur eine kleine Auswahl an Modellen und Marken. Ein Vergleich ist demnach nur schwer möglich. Zudem sind die Boxspringbetten hier meist teurer als in den Online Shops und die Lieferung geht mit beachtlichen Aufwendungen einher.

Im Internet ist das Angebot größer. Sie können hier zwischen verschiedenen Angeboten die aussuchen, die am besten zu Ihren Wünschen passen. Viele Händler bieten zudem einen sehr umfangreichen Service. So ist die Lieferung zur Wunschadresse kostenfrei. Oft sind im Preis auch Leistungen wie Auspacken und Montage enthalten. Online können Verbraucher sehr flexibel auf die verschiedenen Bewertungen und Vergleiche zurückgreifen, sodass die Entscheidung einfacher fällt.

Alle Vorteile des Onlinekaufs auf einen Blick:

  • großes Angebot und umfassende Auswahl an Marken und Herstellern
  • einfacher Vergleich der Angebote
  • Bestellung ist zeit- und ortsunabhängig
  • umfangreicher Service mit kostenfreier Lieferung
  • einfacher Zugriff auf Bewertungen und Tests

Der typische Aufbau eines Boxspringbettes ist nicht gerade ideal, damit ein Hersteller unter der Liegefläche einen Bettkasten konzipieren kann. Dennoch gibt es solche Konstruktionen, die sich in der Praxis bewährt haben. Es handelt sich dabei in der Regel um relativ hohe Boxspringbetten. Nachstehend stellen wir Ihnen einige empfehlenswerten Boxspringbetten vor, die über einen Bettkasten verfügen.

Wer auf der Suche ist nach einem Bett, das die Vorzüge des Boxspringbettes mit zusätzlichem Stauraum in Form eines Bettkastens kombiniert, ist mit den vorgestellten Betten sehr gut bedient. Dies gilt vor allem dann, wenn der Stauraum im Schlafzimmer begrenzt ist.

Der Bettkasten lässt sich dabei sehr vorteilhaft zum Beispiel für die Bettwäsche nutzen. Auch sperrige Gegenstände finden hier einen Raum.
Das Boxspringbett mit zusätzlichem Stauraum erhalten Sie in unterschiedlichen Größen. In der Regel wird es sich um folgende Größen handeln:

Verfügbare Größen
100×200
140×200
160×200
180×200
200×200

Grundsätzlich führt der Bettkasten zu einem höheren Einstieg in das ohnehin schon sehr hoch gelegene Boxspringbett. Dies erleichtert vielen Menschen das Ein- und Aufstehen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)

Loading...

Weitere Links und Quellen